Chronik

 

 

 

 

 

 

4. Januar 1880
Gründung der Meierei Barmstedt.

8. November 1880
Produktionsbeginn im neuen Betrieb in der Königstraße in Barmstedt.
1 Mio. kg Milchanlieferung von 70 Lieferanten. Hergestellt wird lediglich Butter.
Die anfallende Magermilch wird an die Lieferanten zurückgegeben.

1908
Modernisierung der technischen Einrichtungen (Butterfertiger, Rahmreifer, Separatoren, Milcherhitzer) im Zuge eines grundlegenden Umbaus der Meierei.

Ausweitung des Produktionsprogramms und des Absatzgebietes bis nach Hamburg.
Die Meierei wird aus damaliger Sicht zu einem Großbetrieb.

1910
5 Mio. kg Milchanlieferung von 163 Lieferanten.

1925
Verpflichtung aller Lieferanten zur Anschaffung von Milchkühlern,
um die Rohmilchqualität zu verbessern.

1939
Fusion mit der Meierei Lutzhorn. 

1948
Fusion mit der Meierei Heede.

1950
10 Mio. kg Milchanlieferung von 404 Lieferanten.

1960
12 Mio. kg Milchanlieferung von 372 Lieferanten.
Fertigstellung umfangreicher Erweiterungs- und Umbauarbeiten
(u. a. Milchtrocknungsanlage, Verwaltung, Betriebsleiterwohnung).

1969
Fusion mit der Meierei Ellerhoop.

1970
18 Mio. kg Milchanlieferung von 346 Lieferanten.

1972
Grundlegende Änderung der Milchanfuhr: Ausstattung der Landwirte mit Hofkühlwannen, Milchabholung alle zwei Tage.

1977
Fusion mit der Meierei Kaltenkirchen.

1980
34 Mio. kg Milchanlieferung von 276 Lieferanten.

1983
Fusion mit der Meierei Uetersen.

1984
Strategische Neuausrichtung der Meierei:

  • Einstellung der Produktion von Frischprodukten
    (Trinkmilch, Sahne, Quark, Pudding usw.)
    sowie der Belieferung des Einzelhandels.

  • Spezialisierung auf die Herstellung von Butter und
    Magermilchkonzentrat.

In den Folgejahren verbessern sich die wirtschaftlichen Ergebnisse spürbar.
Mit den ausbezahlten Milchpreisen gehört die Meierei Barmstedt dauerhaft
zur Spitzengruppe in Schleswig-Holstein.

1990
Fusion mit der Meierei Henstedt.
Anstieg der Milchanlieferung auf 58 Mio. kg von 376 Lieferanten.

1991
Fusion mit der Meierei Schenefeld (Kreis Steinburg).

1996
Fusion mit der Meierei St. Michaelisdonn.

1997
Fusion mit der Meierei Haale.

1998
Fusion mit der Meierei Gnutz.

1999
Fusion mit der Meierei Wohlde.
Kauf eines Grundstücks in der Mühlenstraße in Barmstedt.

2000
Fertigstellung einer Kühlhalle sowie Planung einer neuen Meierei
auf dem Gelände in der Mühlenstraße.
301 Mio. kg Milchanlieferung von 821 Lieferanten.

6. August 2002
Produktionsaufnahme im neuen Betrieb.

2003
Fusion mit der Meierei Nortorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde).

2004
Entscheidung zum Bau einer Käserei mit Aufschnittabteilung.
Ziel: Risikostreuung durch Investition in einen Zukunftsmarkt.

2006
Inbetriebnahme der Käserei.

2009
Ausbau der Käserei.

2010
Anstieg der Milchanlieferung auf 582 Mio. kg von 938 Lieferanten.

2011
Gründung der MTW Milchtrockenwerk Norddeutschland GmbH, Neumünster, mit den Meiereien
Schmalfeld-Hasenmoor eG, Wasbek eG und Uelzena eG
Ziel: weitere Risikostreuung durch Produktion von Magermilchpulver.

2014
Inbetriebnahme des Milchtrockenwerkes in Neumünster.

2015
Anstieg der Milchanlieferung auf 850 Mio. kg von 894 Landwirten.

2016
Entscheidung zum Bau einer Käserei in Neumünster.
Ziele: Kapazitätserweiterung, Ausbau des Geschäftsfeldes.